Direkt zum Inhalt
Anzeige
Anzeige
Als DVS-Mitglied erhalten Sie kostenlos Zugriff auf alle technischen DVS-Merkblätter und -Richtlinien. Außerdem steht Ihnen dann die vollständige Kommentarfunktion zur Verfügung.
ImageBanner
As a DVS-Member you get access to every content

Mitglied werden im DVS

Registrieren (für DVS-Nichtmitglieder)

DVS-Richtlinie/Merkblatt

Als DVS-Mitglied erhalten Sie kostenlos Zugriff auf alle technischen DVS-Merkblätter und -Richtlinien. Außerdem steht Ihnen dann die vollständige Kommentarfunktion zur Verfügung.

Richtlinie DVS 2216-1 (im Archiv) (04/2007)
Ultraschallschweißen von Kunststoffserienteilen Prozessbeschreibung

Themengebiet: Fügen von Kunststoffen
Kurzfassung

Diese Richtlinie gilt für das Fügen und Bearbeiten von Formteilen und Halbzeugen aus thermoplastischen Kunststoffen mit Ultraschall, bevorzugt in der Serienfertigung. Unter dem Begriff „Fügen“ sind alle stoffschlüssigen und mechanischen Verbindungstechniken zu verstehen, z.B. Schweißen, Nieten, Bördeln, Verkrallen, Verdämmen, Umbugen usw. Die Bezeichnung „Schweißen“ wird nur bei stoffschlüssigen Verbindungen angewandt. In der Richtlinie beschriebene technologische Zusammenhänge gelten sinngemäß für das Schweißen, Fügen und Bearbeiten mittels Ultraschall. Beschrieben werden der Verfahrensablauf (Prozess), Maschinen, Geräte und Werkzeuge, Sicherheitsmaßnahmen, Einfluss von Werkstoffeigenschaften und Herstellbedingungen der Fügeteile auf das Schweißverhalten, konstruktive Gestaltung der Fügeteile, Prozessüberwachung, Qualitätssicherung, Literaturhinweise.


Status

Im Archiv


Kommentieren Sie dieses Werk:
Nach jedem Kommentar bitte auf "Speichern und Senden" klicken.
Diese E-Mail-Adresse wird nur für die Verarbeitung des Kommentars genutzt und wird nicht öffentlich dargestellt.
Um die Textansicht dieses Werkes freizuschalten, müssen Sie sich anmelden! Jetzt anmelden Mitglied werden
Mitglied werden im DVS
Registrieren
Registrieren (für DVS-Nichtmitglieder)