Direkt zum Inhalt
Anzeige
Anzeige
Als DVS-Mitglied erhalten Sie kostenlos Zugriff auf alle technischen DVS-Merkblätter und -Richtlinien. Außerdem steht Ihnen dann die vollständige Kommentarfunktion zur Verfügung.
ImageBanner
As a DVS-Member you get access to every content

Mitglied werden im DVS

Registrieren (für DVS-Nichtmitglieder)

DVS-Richtlinie/Merkblatt

Als DVS-Mitglied erhalten Sie kostenlos Zugriff auf alle technischen DVS-Merkblätter und -Richtlinien. Außerdem steht Ihnen dann die vollständige Kommentarfunktion zur Verfügung.

Merkblatt DVS 1712 (im Archiv) (10/2011)
Werkseigene Produktionskontrolle nach DIN EN 1090-1/-2 von repräsentativen Bauwerken Tragwerken bzw. Bauteilen

Themengebiet: Schweißen im Bauwesen
Kurzfassung

Dieses Merkblatt richtet sich an Hersteller, die in der Ausführungsklasse 1 (EXC 1) tätig sind. Es beschreibt an dem konkreten Beispiel der Herstellung eines Anbaubalkons aus Stahl, welche Anforderungen zur Ausführung und Dokumentation ein Betrieb nach DIN EN 1090-1 und DIN EN 1090-2 erfüllen muss. Die Vorgaben für die Herstellung sind aus der Darstellung der Auftragszusammenhänge ersichtlich. In diesem Beispiel werden alle Vorgaben wie Bemessung, Werkstoffauswahl, Anforderungen an die Schweißnahtgüte, Anforderungen an den Korrosionsschutz und die Art der Beschichtung vom Tragwerksplaner vorgegeben. Das bedeutet, dass der Hersteller mit Übernahme des Auftrages die Bauteilspezifikation (Statik und die Ausführungsunterlagen) vom Auftraggeber mitgeliefert bekommt. In diesem Fall besteht die Aufgabe des Herstellers darin, die Bauteile gemäß der Bauteilspezifikation herzustellen und zu liefern. Als Deklarationsverfahren für die CE-Kennzeichnung sollte das Verfahren 3a nach Tabelle A.1 der DIN EN 1090-1 herangezogen werden. Beispiele für die Konformitätserklärung und die CE-Kennzeichnung können den Anhängen A.5 und A.6 dieses Merkblatts entnommen werden. Damit vom Hersteller qualitätsgerecht und wirtschaftlich gefertigt werden kann, soll hier gezeigt werden, wie die Anforderungen an die werkseigene Produktionskontrolle erfüllt werden können. Die Ausfüllung der im Anhang gezeigten Vorschläge für das Formularwesen erfolgte beispielhaft. Die Anhänge sind unterteilt in „notwendige“ und „empfohlene“ Unterlagen. Warnhinweis: Es wird darauf hingewiesen, dass für höhere Ausführungsklassen weitergehende betriebliche Regelungen erforderlich sind.


Status

Im Archiv


Kommentieren Sie dieses Werk:
Nach jedem Kommentar bitte auf "Speichern und Senden" klicken.
Diese E-Mail-Adresse wird nur für die Verarbeitung des Kommentars genutzt und wird nicht öffentlich dargestellt.
Um die Textansicht dieses Werkes freizuschalten, müssen Sie sich anmelden! Jetzt anmelden Mitglied werden
Mitglied werden im DVS
Registrieren
Registrieren (für DVS-Nichtmitglieder)